doodlestoyou #031 – Bäcker

Bäcker sind schon was besonderes…

Wer hat nicht schlechte Laune, wenn er morgens 3 Uhr oder früher aufstehen muss! …aber der Bäcker… kein Schimmer! Er geht pfeifend an’s Werk …kreiert die tollsten Brote und Gebäcke und zaubert uns damit oft ein Lächeln ins Gesicht 😉

Deshalb hier und heute ein dickes Danke an alle Bäckerinnen und Bäcker! 😉

doodlestoyou-031-Baecker

…übrigens >> morgen beginnt der neue Monat mit einer neuen Themenliste!

Neugierig? Dann schau sie dir an >>> DoodlesToYou-Themen-Liste-Februar!

Bis morgen 😉

Signatur2018-01

 

Advertisements

Tabeas Zeichenzeugs für #Doodlestoyou

Hallo!

Wie ihr sicher wisst, bin ich der Meinung, dass man für ein Doodle kein spezielles Material braucht. Theoretisch könnte man sogar mit dem Finger in Sand malen, oder?

Naja, aber für #Doodlestoyou habe ich mir dann doch einen Ort gewünscht, an dem ich all meine Zeichnungen sammeln kann. Letztes Jahr, als ich noch bei #365DoodlesmitJohanna mitgemacht habe, habe ich in Blanko-Notizbücher gezeichnet. Leider gibt es die Büchlein, die ich hatte nicht mehr und ich habe keinen günstigen Ersatz gefunden – denn ein Vermögen mag ich für Kritzeleien auch nicht ausgeben. Da muss ich einfach mal ehrlich sein.

dav

Doch dann kam die Rettung: Schulhefe! Warum nicht? 16 Blatt macht 32 Seiten, die man vollkritzeln kann. Ziemlich genau ein Monat. A5-Format gibt es auch, denn alles andere ist mir entweder zu groß oder zu klein.

Also: Ich habe mir jetzt leere Schulhefte besorgt, im A5-Format. Jeden Monat ein Heft. Ich mag diese Lösung.

dav

Bleibt nur noch die Frage, womit ich zeichne. Letztes Jahr gab es nur Kugelschreiber. Schwarz oder Blau, das war die einzige Abwechslung; aber immer nur eine Farbe pro Tag! 😀davdavdav

Für #Doodlestoyou wollte ich dann aber doch mal etwas mehr Vielfalt reinbringen. Bleistifte habe ich schon benutzt, Buntstifte und Wachskreiden auch. Auch Filzstifte waren dabei, aber die habe ich vergessen zu fotografieren. Und was die Pinsel da sollen? Meine Wachskreide ist wasservermalbar – ich finde das genial!

Ob ich allerdings auch mal mit echter Wasserfarbe zeichnen werde, weiß ich noch nicht. Das ist ja dann doch nicht in 3 Minuten fertig. 😉 Faulheit lässt grüßen.

Womit zeichnet ihr eigentlich am liebsten? Also ich glaube, ich habe es echt mit den Kugelschreibern – die Hälfte meiner Doodles ist immer noch damit gezeichnet, mindestens.

Was ist ein Doodle?

Frohes Neues Jahr, ihr lieben Leute!
Heute liegen wir los – an jetzt wird 365 Tage am Stück gedoodelt.
Aber halt? Du weißt nicht, was ein Doodle sein soll? Kein Problem, das ist schnell erklärt:
Ein Doodle ist eine Zeichnung, die schnell und vielleicht sogar nebenbei entstanden ist. Ein Bild, das nicht perfekt sein muss, sondern eher dem Zeitvertreib dient.
Manche Menschen malen zum Beispiel beim Telefonieren und das Ergebnis davon sind meist Doodles.
Doodles to you ist also eine gute Idee, falls du einfach mal etwas Routine im Zeichnen bekommen möchtest, obwohl du nicht jeden Tag drei Stunden investieren kannst. Oder willst du vielleicht endlich deinen Perfektionismus bekämpfen? Auch dabei helfen Doodles!
Und praktischerweise kann man mit jedem Stift doodeln.
dav
Also, meine Lieben, worauf wartet ihr? Nehmt den ersten Stift, der euch in die Finger kommt und legt los. Die Themen, die Engy und ich im Januar zeichnen, findet ihr hier.
Viel Spaß!

Tabeas Doodles (22 – 28)

Hallihallo.

Gestern Abend gedoodelt, nachts Karneval gefeiert & heute morgen mit Kopfschmerzen aufgewacht, die nicht vom Alkohol kommen können, weil ich gar keinen getrunken habe.
Was macht man da? Gleich das nächste Doodle hinterschieben! Und schon ist die vierte Woche voll und es ist Zeit, euch wieder ein paar mehr oder minder hübsche Zeichnungen zu zeigen.

davdavdavdav

Und das Fazit zu dieser Woche? Das erste Doodle ist nicht mein Fall; ich mag mein Eichhörnchen nicht. Nummer 2 und 3 sind okay, aber mit den letzten vier Bildern bin ich tatsächlich richtig zufrieden. Und für den Tannenzapfen habe ich mir dieses Mal sogar einen echten von draußen geholt und abgezeichnet. Sollte man öfter machen.

Also: Auf in die fünfte #Doodlestoyou-Woche!